drucken

Sterne unter der Stadt

Sterne unter der Stadt

AT 2023, 90 min, R: Chris Raiber, K: Mario Minichmayr, D: Verena Altenberger, Thomas Prenn, Margarethe Tiesel, Harald Windisch, Matteo di Sapia, Simon Hatzl 


An seinem zehnten Geburtstag beschließt Alexander, sich niemals zu verlieben. Als er Jahre später zum ersten Mal Caro begegnet, stürzt ihn seine Entscheidung in eine bittersüße Welt, in der er viermal erschossen wird und einmal den Winter in den Sommer holt.

Der neunjährige Alexander wächst in einem kleinen Haus mit kleinem Garten bei seiner liebevollen Großmutter auf. Sie lehrt ihn Revolverhelden-Zitate, Opernarien zu dirigieren und die Lufttemperatur zu erfühlen. An seinem zehnten Geburtstag verspricht er ihr, sich niemals zu verlieben, um nicht den gleichen schicksalhaften Weg zu betreten, wie es sein Vater getan hat. Jeden Sonntag besucht Alexander ihn und muss dafür in das dunkle Tunnelsystem der Wiener U-Bahn-Unterwelt hinabsteigen. Als junger erwachsener Mann sorgt sich Alexander um seinen Vater.
Er beschließt in seiner Nähe zu sein. Mit der Rolltreppe fährt er in die Tiefe zu seinem neuen Arbeitsplatz. Ein kleines Fundbüro der Wiener Linien, im weitverzweigten U-Bahn-System. Dort begegnet er zum ersten Mal der wunderschönen und temperamentvollen Caro. Und hat er sich zuvor zweimal erfolgreich gegen die Liebe gewehrt, stürzt ihn sein Versprechen in eine bittersüße Welt, in der Alexander von Caro viermal erschossen wird und er für sie in einem leidenschaftlichen und dramatischen Kampf um Leben und Tod den Winter in den Sommer holt.

Es sind keine Spieltermine für diesen Film vorhanden.
Sterne unter der Stadt
nonstopSpecialsSommerkino 2023Ahoi! KinoKlassik im Kino
schliessen [X]
Sommerkino 2023